Ingenieurwissenschaftliches Zentrum Fachhochschule Köln

- WETTBEWERB 2012, 2.Phase


Das bisher stadträumlich isolierte Areal des IWZ bedarf einer Identität stiftenden und insbesondere vernetzende Struktur. Die markante bauliche Kreuzfigur des Hauptgebäudes der Hochschule wird daher überführt in ein stadträumliches Kreuz, welches das IWZ intensiv mit der umgebenden Stadt vernetzt. Die einfache, aber prägnante Erschließungsfigur sorgt für eine sinnvolle Teilung des Kerngebiets in wirtschaftlich wie funktional handhabbare Einheiten. Diese können schrittweise in mehreren Baustufen umgesetzt werden, ohne dass die jeweils verbleibenden Bestandsbauten in ihrer Nutzbarkeit eingeschränkt werden.

Typologie: Städtebau, Bildungsbauten
BAUHERR / AUSLOBER: BLB NRW
FACHPLANER: BHF Landschaftsarchitekten
PLANUNGSZEITRAUM: 2012
PLANUNGSUMFANG: LPH 1-2
BRUTTOGESCHOSSFLÄCHE: 84.550 qm
PROJEKTUMGRIFF: 9.7 ha