Gesamtschule Altenessen-Süd

- 3.Preis


Auf dem durch einen Sportplatz und Kleingärten genutzten Wettbewerbsgrundstück im Stadtteil Altenessen-Süd an der Erbslöhstraße ist der Neubau einer 6-zügigen Gesamtschule mit Sporthallen und der zugehörigen Freianlagen für die Pausenflächen sowie der verkehrlichen Erschließung für Fahrräder und PKW geplant. Die beiden Baukörper; Schule und Sporthalle, gliedern das Grundstück klar in die Bereiche der Erschließung, des Vorplatzes, sowie des Schulhofes. Im Osten verzahnt sich der Entwurf mit der angrenzenden Kleingartenstruktur. Der Vorplatz wird im Norden vom Schulgebäude und im Westen von dem Sporthallen-Baukörper flankiert und öffnet sich deutlich in Richtung aller verkehrlichen Anbindungen. Das Gebäude wird in seiner äußeren Erscheinung deutlich vom Gestaltungselement der umlaufenden Balkone geprägt. Ein großzügiger Einschnitt markiert den Haupteingang vom Vorplatz zum Schulgebäude.

Typologie: Bildungsbauten, Kulturbauten
BAUHERR: Stadt Essen
FACHPLANER: BHF Landschaftsarchitekten, Werner Sobek Stuttgart AG, Werner Sobek Green Technologies GmbH
PLANUNGSZEITRAUM:2020
PLANUNGSUMFANG:LPH 1-2