Wohnsiedlung Ost Westerland auf Sylt

- Konkurrierendes Gutachterverfahren


Auf dem zentral im innerstädtischen Bereich von Westerland gelegenen Grundstück zwischen Kjeirstraße und Bastianstraße, plant das KWL – Kommunales Liegenschafts-Management der Gemeinde Sylt die Realisierung eines neues Wohnquartiers. Gebäuden und Grundstück kommt als „Vermittler“ zwischen nördlich und östlich gelegenen freistehenden, ein- bis zweigeschossigen Wohngebäuden und südlich und westlich gelegenen zwei- bis viergeschossigen Gebäuden eine besondere Bedeutung zu. Die vorgeschlagene Baustruktur sieht ein zusammenhängendes Quartier aus neun Einzelgebäuden vor, das sich in „Körnung“ und Geschossigkeit in die gewachsene Umgebung integriert, durch geringere Grundflächen und Geschossigkeiten einen sensiblen Übergang zu den in der Regel eineinhalbgeschossigen, freistehenden Nachbarbebauungen im Norden und Osten formuliert, sowie angemessen verdichtete Quartiersräume in den Innenbereichen und nach Südwesten Richtung Bahnhof schafft.

Typologie: Städtebau, Wohnen
BAUHERR: Kommunales Liegenschafts-Management (KLM)
PLANUNGSZEITRAUM:2020
PLANUNGSUMFANG:LPH 1-2